Das 6. Hippoturnier von Auf4Hufen – ein strahlendes Fest

Am 11. September war es wieder soweit – das 6. Hippoturnier unseres Vereins Auf4Hufen stand vor der Türe. Fast ein Jahr war vergangen, ein Jahr in dem mindestens einmal pro Woche gefragt wurde, wann es denn endlich wieder ein Turnier gibt? Ein Jahr in dem fleißig geübt wurde. Ein Jahr in dem die Vorfreude aufs Turnier immer größer wurde…

… und dann war er endlich da – der heiß ersehnte 11. September 2016. Das Wetter war traumhaft, besser könnte es nicht sein. Am Himmel keine Wolke – strahlender Sonnenschein, perfekt passend zu strahlenden Gesichtern, leuchtenden Augen und offenen Herzen. Knapp 50 StarterInnen waren heuer mit dabei und es waren unglaublich viele Zuschauer und Gäste am MW Therapiehof, um die Ritte der kleinen und großen PatientInnen anzufeuern und mit tosendem Applaus zu belohnen.

Es gab heuer erstmals die Möglichkeit im Vorfeld des Turniers eine Patenschaft für einen der Reiter und Reiterinnen zu erwerben. Es hat uns mit großer Freude erfüllt, dass diese Möglichkeit, einen kleinen Beitrag zum Gelingen unseres Turniers zu leisten, von so vielen Menschen genützt wurde und es gelang für jeden einen Paten zu gewinnen. Noch mehr Freude hatten wir, als uns bewusst wurde, dass einige Startpaten sogar persönlich am Hippoturnier anwesend waren um „ihren Reiter oder ihre Reiterin“ an diesem Tag persönlich kennen zu lernen. Eine tolle Sache!

Auf dem Programm standen auch heuer wieder verschiedenste Bewerbe in denen jeder zeigen konnte was er alles kann. Angefangen von Geschicklichkeit, über Dressur bis hin zu spektakulären Kunststücken war alles mit dabei. Im Laufe des letzten Jahres ist das Team rund um die wöchentliche Therapie ordentlich gewachsen. Mit Karoline Holzleitner und Nicole Krieger haben zwei neue Hippotherapeutinnen ihr Turnierdebüt gefeiert. Auch das Heilpädagogische Voltigieren wurde im letzten Jahr ausgebaut und die Gruppen von Claudia Knoll-Hinterndorfer zeigten ihr Können auf dem Voltigierpferd – für genügend Abwechslung auf dem Turnierplatz war somit gesorgt.

Am Richtertisch durften wir unter anderem die Islandpferdesportrichterin Solveig Dorls begrüßen, sie hat sich heuer zum zweiten Mal in den Dienst der guten Sache gestellt und diesen Tag mit uns gemeinsam verbracht. Außerdem war heuer auch die Freizeitreferentin des Österreichischen Islandpferdeverbandes Michaela Bociurko als Richterin beim Hippoturnier dabei. Gemeinsam mit Susi & Leo, die selbst wöchentlich Hippotherapie in Anspruch nehmen und somit genau wissen welchen Herausforderungen man sich damit stellt und wie viel Training nötig ist, um das zeigen zu können, was alle unsere Reiterinnen gezeigt haben, wurden fleißig Sterne, Zebras, Supermans, Sonnen, usw… verteilt. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an das Richterteam für ihren Einsatz.

Das Hippoturnier wird zu 100% aus Spenden finanziert. Wir möchten uns also ganz, ganz herzlich bei allen bedanken die uns mit Geld- und Sachspenden dabei geholfen haben diesen Tag veranstalten zu können. Etwa bei Peter’s Gärtnerei, die uns zahlreiche Dahlien zur Verfügung gestellt hat, um einen strahlend bunten Rahmen für unser Turnier schaffen zu können. Oder bei Musik Gattermann, die dafür gesorgt haben, dass die Wunschmusik unser StarterInnen und die netten Geschichten unserer Moderatorin Maria perfekt zur Geltung kommen konnten. Beim Thema Wunschmusik – da wurde das Publikum auch heuer wieder mit einer ganzen Reihe musikalischer Schmankerl verwöhnt angefangen von Marschmusik über Volksmusik, ACDC, Pippi Langstrumpf bis hin zu König der Löwen war für jeden etwas dabei.

Wenn wir schon bei den Danksagungen sind, dürfen wir natürlich auch die zahlreichen freiwilligen HelferInnen nicht vergessen. Sei es am Samstag beim Aufbau oder am Sonntag beim Turnier – ohne die vielen vielen fleißigen Hände wäre unser Turnier nicht möglich. Wie viele es genau waren wissen wir gar nicht aber an die 60 Leute haben uns ihre Zeit und ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt, um den Zaun vom Reitplatz zu polieren, das Festzelt aufzustellen, die Pferde zu waschen, den Hof auf Hochglanz zu bringen, 350 Portionen Essen zu grillen, kiloweise Kartoffel zu schneiden, unzählige Stück Kuchen auszugeben, Getränke zu verteilen, Kindergesichter zu schminken und und und… euch allen gilt der größte Dank – wir sind froh, dass wir auf eine so große und motivierte Truppe zurück greifen können, die jedes Jahr mit Feuereifer dabei ist… wir ziehen unseren Hut vor euch!

Es waren wohl hunderte Stunden der Vorbereitung, wir haben viel telefoniert, viel getippt, viel Schweiß investiert, aber sobald der erste Reiter strahlend seine Noten entgegen nimmt und seinen Bewerb absolviert hat, ist das alles verfolgen. An diesem einem Tag im Jahr bekommt man so viel Dankbarkeit und Freude geschenkt, so viele lachende Gesichter und strahlende Augen… sie machen jedes Hippoturnier einzigartig und unvergesslich. In diesem Sinne – wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr und wir sind uns sicher… wir sind nicht die Einzigen! ☺

Eva Harant für Auf4Hufen


Aktuelle Einträge
Archiv